photo_2021-06-27 11.31_edited.jpg

Drinks

Die von Pheromonen geschwängerte Luft, der Sound, die Ekstase, die Drinks, das Salz von der Hand lecken, Shots reinkippen und in die Zitrone beissen... Dieses Ritual kennen wohl viele Bar- und Clubbesucher*innen. Und die Kopfschmerzen am Tag danach ebenfalls. 

Für Marco gibt es weitaus stilvollere und genussvollere Weisen, wie man die mexikanische Agavenspirituosen geniessen kann und dem Tequila so ein wenig mehr Wertschätzung zukommen lässt. Da er selbst familiäre Bezüge zu Mexiko hat, hat ihn besonders Mezcal angetan – eine Spirituose mit viel Herz und Tradition! Das schmeckt und spürt man definitiv beim Trinken. 

Wer an ihm riecht, würde nie auf die Idee kommen, ihn als Shot aus dem Schnapsglas ohne Luft hinunterzustürzen. Traditionell trinkt man Mezcal pur in einem Eiskalten Shotglas oder auch in Kokosschalen. Für die Geschmacksentfaltung wird es mit einer Chili-Salzmischung und einer frischen Scheibe Orange genossen.  

In Mexiko sagt man: „Para todo mal un mezcal, y para todo bien, pues tambien“. Das heisst so viel wie: «Wenn es dir schlecht geht, trinke Mezcal und wenn es dir gut geht, dann kannst du es wohl auch gut gebrauchen».  

Der rauchige Geschmack des Mezcals ist für viele fast schon überwältigend, schmeckt aber auch wunderbar in Drinks. Seit unseren ersten Partys sind somit schon dutzende Drinks auf Mezcalbasis entstanden.   

Produkte in Kürze vefügbar!